Karansebesch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
 


KARANSEBESCHER  HEIMATTREFFEN 2017



So ein Tag, so wunderschön wie der 6. Mai in Rednitzhembach, wo wir unser 16. Heimattreffen feierten, wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Es war ein schönes und gelungenes Fest. Dennoch würde es uns freuen noch mehr Landsleute und Jugendliche begrüßen zu dürfen.

Diesmal trafen wir uns in der Festhalle, am Rathausplatz 2, in Rednitzhembach. Beginn war wie immer um 10 Uhr. Der Gottesdienst wurde um 15 Uhr in der katholischen Pfarrkirche „Heilig Kreuz“ vom örtlichen Pfarrer Tobias Scholz zelebriert, der eine sehr berührende Predigt hielt. Musikalisch begleitet wurde die Messe vom ehemaligen Karansebescher Kirchenchor unter der Leitung von Alexandru Petria an der Orgel. Es wurden auch wieder die seit dem letzten Treffen verstorbenen Landsleute vorgelesen und man hat für sie gebetet.

Nach dem Gottesdienst hielt unser Vorstandsvorsitzender Norbert Kopp eine Ansprache an die Landsleute. Als ältester Gast und älteste Deportierte zur Zwangsarbeit wurde Anna Zimmerer besonders geehrt.

Es gab auch wieder selbstgebackenen Kuchen, der von Helferinnen verkauft wurde. Der Erlös davon und die Spenden gehen an hilfsbedürftige Menschen in Karansebesch. Vielen herzlichen Dank an die Spender, an die Kuchenspender und an alle die dazu beigetragen haben, dass unser Treffen gut gelingt. Besonderen Dank an die Familie Reif.

Der Alleinunterhalter Horst Reiter spielte zum Tanz auf, so war die Tanzfläche bald gut gefüllt und die Stimmung hielt bis nach Mitternacht.

Ein Dankeschön geht an alle, die von nah und fern angereist sind um an unserem Treffen teilzunehmen.

Unser nächstes Treffen ist am 18. Mai 2019 und findet wieder hier in Rednitzhembach, am Rathausplatz 2 statt.
Bleibt gesund und auf Wiedersehen!
                                                                           
Der Vorstand









 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü